Mikroimmuntherapie

Ein Unternehmen, eine Vision...


Begrifflichkeit

„Die Mikroimmuntherapie ist ein therapeutischer Ansatz, der, wie der Name bereits sagt, zum Bereich der Immuntherapie gehört und zum Ziel hat, das Immunsystem im Einklang mit den natürlichen Mechanismen des Körpers zu regulieren und auszubalancieren"

 

In den 70-igern vom belgischen Arzt Dr. Maurice Jenaer begründet. 

 

Die Deutsche Medizinische Gesellschaft für Mikroimmuntherapie hat diese Methode stetig weiterentwickelt.


klick hier: 

Medizinische Gesellschaft für Mikroimmuntherapie

 

und

 

Labolife

Medikamente

 

Wichtige Arbeit zum Thema,

Prof.Dr.med.Gilbert Glady, Mikroimmuntherapie, Epstein Barr Virus und chronische Erkrankungen,

klick HIER

 


Mithilfe der MIT können diese Regulationsblockaden und Spuren im Immunsystem günstig reguliert werden. Die Spuren werden von Erregern/Viren/Bakterien hinterlassen und verursachen häufig Reaktivierungen.

In meiner Praxis werden diese Mittel entweder symptombezogen (z.B. bei akuter Entzündung) eingesetzt, ansonsten diagnostikfundiert nach Blutbild (Lymphozytentypisierungen und Serologie auf Erreger). Die Therapie kann/muss mit anderen ganzheitliche Methoden kombiniert werden.

Mikroimmuntherapie ist eine immunmodulierende Behandlung. Es werden homöopathische Verdünnungen von den Botenstoffen angewandt, mit denen ihr Immunsystem arbeitet. ( Zytokine, Hormone, Wachstumsfaktoren, Nukleinsäuren)