Mercaptane Thioether- "TOTE ZÄHNE"

Quelle IMD

Tote Zähne

Marktote wurzelbehandelte Zähne und davon herrührende organische Zwischenprodukte des Stoffwechsels, wie Mercaptane und Thioether, können unabhängig von ihren toxischen Effekten auch einen Fokus für immunologische Entzündungsreaktionen darstellen.



Problem

Selbst mit noch so perfekten Methoden der Wurzelkanalaufbereitung gelingt es nicht, organisches Gewebe und Mikroorganismen vollständig aus dem Wurzelkanal zu entfernen. 

 

Muss man deshalb alle toten Zähne ziehen? 

Darüber streiten sich die Fachrichtungen. 

Unsere Meinung, wenn der Patient unklare Symptome hat, Krankheiten entwickelt, Laborparameter positiv sind und ein 3 D Röntgen einen Hinweis ergibt..., dann JA

Methode im Labor

Die Effektorzelltypisierung im Labor auf Mercaptane und Thioether weist eine Immunreaktion auf diese Substanzen nach.

Eine Immunreaktion die immer wieder " still " abläuft, ist eine sogenannte Silent Inflammation.


Dr.Dr.J.Lechner ist auf diesem Gebiet eine Größe. Zum Nachlesen:

Klick hier


Konsequenz

Die Effektorzelltypisierung auf Mercaptane und Thioether zeigt an Hand des ermittelten Zytokinmusters (TH1-IFN-γ /Treg-IL-10) an, ob zum aktuellen Zeitpunkt eine Immunreaktion gegen diese Substanzen stattfindet. Ein positiver Befund spricht einerseits für eine Sensibilisierung, macht aber andererseits auch eine akute oder persistierende Belastung wahrscheinlich und stellt nach neuesten Erkenntnissen die Indikation zur Sanierung ( nach erfolgter weiteren Diagnostik ) dar.